Neurovegetative Injektionstechniken Kurs 2

Kursnummer: 2023-04-NVIT-2



Kursbeschreibung


Die «Neurovegetative Injektionstechnik» ist eine Erweiterung der klassischen Neuraltherapie nach Huneke, welche während über 30 Jahren durch Dr. Rau im Ärzteteam weiterentwickelt wurde. Indem Akupunkturpunkte, entsprechend der TCM, Heilmittel von Sanum und Homöopathica individuell zu den Injektionen dazu gegeben werden, kann die Wirkweise ungemein verstärkt werden. Die Methode eignet sich zudem dazu autonome Körperfunktionen (Sympathicus und Parasympathicus) zu regulieren.

 

Die Zuordnung zwischen Neuraltherapie-Techniken und den zugeordneten Organen / Leiden wird, in den zwei Kurseinheiten ausführlich erklärt. Vorbestehende Kenntnisse in Neuraltherapie sind von Nutzen, aber nicht Bedingung für diese Seminare.

 

Kursgebühren

In den Gebühren sind die Kursdurchführung, Kursunterlagen, Pausensnacks enthalten, sowie das Mittagessen für den Samstag. 

 

Unterkunftmöglichkeit

Sollten Sie eine Übernachtungsmöglichkeit wünschen, können Sie sich direkt mit dem Sonnenberg Health Hotel in Verbindung setzen. Unseren Seminarteilnehmern stehen spezielle Konditionen zur Verfügung. 


Kontakt

Sonnenberg Health Hotel & Restaurant
Tel: +41 71 353 36 00

E-Mail: reservation@sonnenberg-schwellbrunn.ch

www.biomed-sonnenberg.com

Kursdaten auf einen Blick

2023-04-NVIT-2

Kurs-Nummer

20

Restplätze

14.04.2023

Kursbeginn

Freitag, 14.04.2023 - 09:00 – 17.00 Uhr

Samstag, 15.04.2023 - 9:00 Uhr – 17.00 Uhr

Dauer

Veranstaltungsort

9103 Schwellbrunn
Sonnenberg 16, Schweiz

800,00 CHF

Preis pro Teilnehmer

Referent(en)

Prof. Dr. med. Thomas Rau

Detaillierte Kursdaten

Kurs 2

  • Teil 2: Injektionstechniken
    • Segmental, systemisch, Störfelder, bewährte „Meisterpunkte“
    • Sonnenberg NVIT Spezialtechniken
      • (z.B. Dr. Rau’s Tumorinjektionen und die NVIT-Ganglientechniken / Frankenhäuser / Stellatum / Spehnopalatineum / Oticum
      • Perioculäre NVIT mit Katalysatoren , PRGF und Zellextrakten
    • Procain und Zusatztherapien (welches Lokalanästhetikum?, Zusätze der Homöopathie, Homo-toxikologie, Isopathie, Phyto- und Organotherapie, Organ- und Zellregeneration)
    • PRGF (Platelet released Growth factor therapy) Diese Technik ist nicht direkt mit der Vegetativen Injektionstechnik verbunden, kann aber deren Wirkung zusätzlich massiv verstärken. Sie nutzt die Wachstumsfakturen der Thrombocyten und die an sie gebundenen Zytokine zur Stimulation von lokalen Stoffwechselprozessen und dem Zellaufbau. Die anabole Wirkung lokaler Injektionen wird sehr verstärkt. Sie erlernen die Technik der Herstellung und der Anwendung.

Kursunterlagen:

  • Kursskript


Literatur-Tipps:


Die Literatur kann vorab über unseren Webshop erworben werden oder direkt beim Seminar vor Ort.

Registrierte Teilnehmer erhalten die Bücher zum Seminarpreis. Gerne können Sie sich direkt bei uns melden und Sie erhalten Ihren Vorteilscode. 

Informationen zum Abschluss:

Nach jedem Kurs erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung. Die Kurse sind bei der ASCA (schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin) anerkannt. 

Das Fortbildungsangebot orientiert sich an den Vorgaben des EMR-Reglements



Datum / Kursdauer:

14.04.2023 bis 15.04.2023

Freitag, 14.04.2023 - 09:00 – 17.00 Uhr

Samstag, 15.04.2023 - 9:00 Uhr – 17.00 Uhr


Anmeldeschluss:
12.04.2023, 23:59 Uhr

Kursleitung:
Prof. Dr. med. Thomas Rau

Voraussetzungen:

Gesundheitsexperten mit Praxisbewilligung DE, AT, CH (Aerzte / Heilpraktiker / Zahnärzte)

Kursziele:

Nach dem Vertiefungsseminar verstehen Sie die Zusammenhänge zwischen Injektionstechniken und Heilmittel besser und verfügen über Ansätze, wie Sie tiefgründig und deutlich wirkungsvoller  behandeln und Ihren Patienten kompetent zu Seite stehen können.

Veranstaltungsort